Leckortung im Großraum München

Hilfe bei Wasserschäden: Lecksuche und Leckageortung im Großraum München

Dank unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Leckortung, sowie dem Einsatz modernster Messtechnik kann eine Vielzahl von Schadensursachen festgestellt werden, ohne, dass teure Gerätschaften hinzugezogen werden müssen. Bei erfolgreicher Lecksuche wird, falls gewünscht, ein Kurzbericht mit Foto-Aufnahmen erstellt. Bei erfolgloser Lecksuche wird die Maßnahme nicht berechnet.

Kann vor einer Wasserschadenbeseitigung die Schadensursache im Rahmen einer Lecksuche nicht einwandfrei ermittelt werden, empfehlen wir eine Leckortung bzw. Thermografie. Selbstverständlich können Sie die Leckortung / Thermografie auch direkt beantragen – ohne vorausgehende Lecksuche.

Leckortung zweier Personen für den Großraum München

Leckortung / Thermografie

Leckageortung ist ein entscheidender Aspekt bei der professionellen Leckortung im Großraum München, die von einem ausgewählten Partnerunternehmen durchgeführt wird. Anhand modernster technischer Messgeräte wie Infrarot-Kameras, Rohr-Kameras, Elektroakustik, Widerstandsmessung, Kontrastmittel, Helium- und Rauchgasverfahren können Undichtigkeiten in allen wasserführenden Leitungen und sogar in Flachdächern genau lokalisiert werden.
Die entsprechenden Leckstellen werden möglichst zerstörungsfrei freigelegt.

Bei der Gebäudethermografie werden außerdem Schwachstellen an der Gebäudehaut festgestellt. Dadurch lassen sich Schimmelschäden und Folgen wie unangenehme Gerüche sowie hohe Heizkosten meist erklären.

Sie benötigen professionelle Unterstützung?

Rufen Sie uns an: 08141/227171 

Häufig gestellte Fragen zur Leckortung

Wie findet eine professionelle Leckortungsfirma wie apt-Trocknungspartner undichte Stellen, z. B. bei einem Rohrbruch?

Durch Feuchtigkeitsmessgeräte kann der Verlauf der Feuchtigkeit schadenfrei gemessen und die Schadstelle so eingegrenzt werden. Durch langjährige Erfahrung unseres handwerklichen Fachpersonals, können so Schadenursachen meist schnell aufgedeckt werden. Um die Kosten für aufwändige Sanierungsarbeiten durch großflächige Öffnungen zur Lokalisierung der Leckstelle zu vermeiden ist es ratsam, die Schadstelle eines  innenliegenden Rohres mit Hilfe einer Leckortung (Thermografie) durchzuführen.